Slider

Kundenstimmen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
bei Vermietung, Verkauf und Aufbau der Fa. Trampolinwelt Hasson

1. Geltungsbereich
Für alle Leistungen, auch solche aus zukünftigen Geschäftsabschlüssen sind - falls keine abweichenden Sonderbedingungen vereinbart wurden – ausschließlich die nachstehenden Bedingungen maßgebend. Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen nicht. Das gleiche gilt, wenn einzelne Bedingungen nicht Vertragsbestandteil werden.

2. Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind stets freibleibend, verbindlich für den Umfang von Lieferungen und Leistungen sind ausschließlich unsere schriftlichen Auftragsbestätigungen. Telefonische und elektronische Bestellungen bedürfen zur Rechtsverbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung. Zum Angebot gehörende Unterlagen wie: Abbildungen, Zeichnungen, Maße und Gewichte gelten, sofern nicht anders vereinbart, annähernd. Geringfügige Abweichungen in Farbe, Größe und Form sind zulässig, soweit sie für den Besteller zumutbar sind. Technische Änderungen behalten wir uns vor. Die Eigentums- Urheberrechte für sämtliche Abbildungen, Kalkulationen, Zeichnungen, Kataloginhalte sowie andere Verkaufs- und Werbematerialien liegen ausschließlich bei uns. Sie dürfen nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung für eigene oder andere Zwecke verwendet oder herangezogen werden. Bei der Vermietung der mobilen oder stationären Trampolinanlage sowie bei der Vermietung der Trampolinanlage/Sprungturm mit BAG muss zusätzlich die Vereinbarung Vermieter/Mieter unterzeichnet werden. Bei Vermietung des BAG´s mit Sprungturm muss zusätzlich noch eine Haftungsausschlusserklärung unterzeichnet werden.

3. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung und der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Trampolinwelt Hasson, Bgm.-Heinrich-Str. 23, 86415 Mering, Telefon: 0049(0)8233/847060, Telefax: 0049(0)8233/847020, E-Mail: info@trampolinwelt.de; info@trampolinwelt24.de; info@jumpandfly.eu; info@bagandfly.de;

4. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits Empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Sie haben in jedem Fall die Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 14 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

5. Lieferung

Wir liefern die Waren je nach Gewicht per Kurierdienst, per Spedition oder persönlich aus. Wird die Lieferung durch höhere Gewalt, behördlichen Maßnahmen, Betriebsstilllegung, Streik, Aussperrung, Betriebsstörungen, Mangel an Roh und Betriebsstoffen, sowie ähnliche Umstände – auch bei unseren Lieferanten – unmöglich oder übermäßig erschwert, so werden für die Dauer der Behinderung und deren Nachwirkung von der Lieferpflicht frei. Diese Ereignisse berechtigen uns auch, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle der Nichtlieferung oder ungenügenden Belieferung durch unsere Lieferanten sind wir von unsern Lieferverpflichtungen ganz oder teilweise entbunden. Dies gilt nur dann, wenn wir die erforderlichen Vorkehrungen zur Beschaffung der von uns zu liefernden Ware getroffen haben. Wir verpflichten uns, in diesen Fall unsere Ansprüche gegen den Lieferanten auf Verlangen an den Käufer abzutreten. Der Versand erfolgt auf Kosten und Gefahr des Käufers, auch wenn die Ware mit unseren Fahrzeugen befördert wird. Bei frachtfreier Lieferung trägt der Käufer ebenfalls die Gefahr. Wir wählen die Versendungsart, sofern der Käufer keine besondere Anweisung erteilt hat. Transportversicherungen schließen wir auf Wunsch des Käufers in dem von ihm gewünschten Umfang ab.

6. Reklamation / Mangelrüge

Rügen wegen offensichtlich mangelhafter oder offensichtlich abweichender Beschaffenheit der Ware, der Arbeit oder wegen Lieferung offensichtlich anderen Waren als die bestellten können nur unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware bzw. Fertigstellung der Arbeit geltend gemacht werden. Mangelrügen die sich auf unsere Hersteller beziehen haben hinsichtlich ihrer eigenen Vorschriften, die wir Ihnen auf Verlangen zur Einsicht überlassen. In diesem Falle ist der Käufer verpflichtet, seine Gewährleistungsansprüche zunächst diesen gegenüber außergerichtlich geltend zu machen. Unsere Geltungshaftung tritt erst ein, wenn der Hersteller die Erfüllung vom Käufer geltend gemachten Gewährleistungsansprüchen ablehnt oder sonst hierzu außerstande ist. Ansonsten haften wir nur für zugesicherte Eigenschaften. Werden Mängel anerkannt, so hat der Auftragnehmer diese zu beheben. Dafür muss der Auftraggeber ihm drei Termine geben, um dies ordnungsgemäß auszubessern. Vor dem Aufbau und der Benutzung der von uns gelieferten Artikel oder Geräte ist die beigefügte Information und Anleitung ggf. Infovideo für Aufbau, Montage, Standort und Benutzung zu lesen bzw. anzuschauen und dauerhaft zu befolgen. Ggf. beigefügte Benutzungsbedingungen und Hinweise in Form von Schildern, Tafeln, Aufklebern oder Markierungen sind ordnungsgemäß anzubringen. Die Aufsichtspflicht und Haftung für alle Personen, die die von uns gelieferten Waren oder Geräte aufstellen, betreiben oder benutzen liegt grundsätzlich und dauerhaft beim Käufer/Betreiber. Ansprüche aus unsachgemäßer Montage sowie unsachgemäßer und unberechtigter Benutzung können zu keinem Zeitpunkt geltend gemacht werden. Die Haftung liegt hier uneingeschränkt beim Käufer/Benutzer. Ausgeschlossen von jeglicher Gewährleistung sind die natürliche Abnutzung und unsachgemäße Behandlung der Waren, Sonderanfertigungen, sowie vorsätzliche oder grobfahrlässige Schadensverursachung.

7. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Vorauskasse, Kreditkarte, Nachname oder Bankeinzug. Gebühren, Inkassospesen, Scheckzinsen und sonstige Zahlungsnebenkosten, insbesondere solche, die durch Auslandsüberweisungen verursacht werden, sind vom Besteller zu tragen. Rechnungen für Vermietungen, für Dienst- und Montageleistungen sind sofort ohne Abzüge zu begleichen. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank. Bei Zahlung durch Scheck gilt nicht der Zugang durch Scheck bei uns, sondern erst eine Einlösung als Zahlung. Ratenzahlungen sind bei uns nicht üblich und werden somit verweigert.

8. Garantie

Wir gewährleisten auf alle Arbeiten, sofern nichts anderes vereinbart ein Jahr Garantie. Dies gilt nur für die Arbeit und sofern eine Ordnungsgemäße Wartung seitens des Kunden übernommen wird. Waren sind hiervon nicht betroffen. Hier gelten die Garantiezeiten des jeweiligen Herstellers.

9. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung des Kaufpreises und aller Forderungen, die wir aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden gegen diesen haben oder künftig schließen, unser Eigentum. Wird die von uns gelieferte Ware vom Käufer oder einem Dritten weiterverarbeitet, modifiziert, umgebaut, eingebaut oder anders als von uns oder vom Hersteller vorgesehen eingesetzt oder mit anderen Waren vermengt oder vermischt oder zu anderen Zwecken verwendet, erlischt die Gewährleistungspflicht des Herstellers und das Recht auf Reklamation seitens des Käufers. Reklamationen können grundsätzlich nur wie folgt bearbeitet werden: Die Reklamation ist uns unter Beigabe des Original-Kaufbelegs schriftlich anzuzeigen. Wir werden daraufhin die weitere Vorgehensweise mit Ihnen absprechen. Grundsätzlich verweigern wir die Annahme von unaufgefordert unfrei zugesandten Rücksendungen oder einer nicht abgesprochenen Rechnungskürzung.

10. Information

Personenbezogene Daten werden, soweit geschäftsmäßig notwendig, unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen von uns gespeichert und verarbeitet.

Vermietung: Eine Vermietung/Vertrag der mobilen oder stationären Trampolinanlage, eine Vermietung/Vertrag der Trampolinanlage/Sprungturm mit BAG hat nur Bestand nach Eingang der schriftlichen Auftragsbestätigung, der Vereinbarung Vermieter/Mieter sowie der evtl. notwendigen Haftungsausschlussvereinbarung. Bei Nichterfüllung des Vertrages berechnen wir folgende Gebühren. Bis 7 Tage vor Veranstaltung berechnen wir 20 %, bis 3 Tage vor Veranstaltung berechnen wir 50 % und am Veranstaltungstag berechnen wir 100 % des vereinbarten Mietpreises. Im Vermietungspreis ist der Aufbau, Abbau sowie die Betreuung enthalten. Hinzu kommen noch Kosten für Anfahrt, Verpflegung, evtl. Übernachtung und MwSt.
Eine Haftpflichtversicherung für eine Vermietung der mobilen oder stationären Trampolinanlage, Trampolinanlage/Sprungturm mit BAG ist im Preis enthalten. Die Anlage wird in einem einwandfreien Zustand geliefert und aufgebaut. Bei Sachbeschädigung oder unsachgemäßer Handhabung während der Vermietung ist der Mieter zur Haftung verpflichtet. Der Schlüssel für die Anlage wird nach dem Aufbau vor Ort übergeben. Sollte die Betreuung nicht durch uns durchgeführt werden, muss gewährleistet sein, dass über die gesamte Öffnungszeit der mobilen oder stationären Trampolinanlage, Trampolinanlage/Sprungturm mit BAG eine Aufsicht vorhanden ist, die die Springer beaufsichtigt, sowie über die allgemeinen Bestimmungen belehrt. Gegebenenfalls muss noch die Haftungsausschlusserklärung vor Benutzung ausgefüllt werden. Weiterhin muss die Aufsichtsperson darauf achten bzw. belehren:

  • Betrunkene, Herz-Kreislaufkranke, Wirbelsäulengeschädigte haben keinen Zutritt
  • Keine Sprünge bei Schwangerschaft
  • Keine Sprünge bei Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Eltern haften für Ihre Kinder
  • Springen ist auf eigene Gefahr
  • Pro Trampolin darf nur eine Person springen
  • Keinesfalls mit Schuhen springen
  • Das Springen von Saltos ist gefährlich und kann sogar zum Tode führen
  • Rauchen und offenes Feuer auf der Anlage ist strengstens untersagt
  • Gegenstände (Schlüssel, Taschen, Handy, Sonnenbrillen, Schuhe, Ketten, Piercings) müssen abgenommen werden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok